Springe zur Hauptnavigation Springe zur Suche Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Arbeit Wohlstand Macht

Arbeit Wohlstand Macht repräsentiert durch Franz Draber, Josef Werndl und Katharina von Lamberg
Arbeit Wohlstand Macht repräsentiert durch Franz Draber, Josef Werndl und Katharina von Lamberg
Arbeit Wohlstand Macht repräsentiert durch Franz Draber, Josef Werndl und Katharina von Lamberg
Arbeit Wohlstand Macht repräsentiert durch Franz Draber, Josef Werndl und Katharina von Lamberg

Eine Stadt erzählt Geschichten unserer Gesellschaft

Aufstieg und Krise, Kampf und Rebellion, großer Luxus und kleine Freuden, Industrialisierung und Innovation. Die Oberösterreichische Landesausstellung ARBEIT WOHLSTAND MACHT zeigt bis 7. November 2021 am Beispiel der Stadt Steyr die Entwicklung unserer Gesellschaft – vom Mittelalter bis in die Gegenwart. An den drei Standorten Museum Arbeitswelt, Innerberger Stadel und Schloss Lamberg erzählt die Ausstellung bewegende Geschichten von Arbeiter*innen, Bürger*innen und Adeligen, die bis heute die Stadt und die Mentalität der Menschen prägen.

Reden wir über ARBEIT, WOHLSTAND und MACHT!

Vor dem Hintergrund der historischen Erzählungen wollen wir uns über die eigenen Erfahrungen und Gewohnheiten austauschen: Wie wollen wir arbeiten? Wie soll Wohlstand verteilt sein? Wer soll über wieviel Macht verfügen? Mit einer Feldforschung zu aktuellen Arbeitsfragen, zugespitzten Wohlstandsformeln und Spielen der Macht laden wir Sie ein, sich einzubringen, zu positionieren und mitzuspielen!

Aktuelles

950 klimafreundliche Kilometer wurden von unseren Mitarbeiter*innen für die Aktion Österreich radelt zurückgelegt
1 + 1 gratis I Am 30. und 31. Oktober erhalten Sie zu ihrem regulären Einzelticket ein weiteres gratis dazu.
Ferienprogramm 27. und 30. Oktober Erlebnisführung Brotmission durch die Jahrtausende
7.11.2021 Kepler Salon extra extern: WIR Christine Haiden im Gespräch mit Judith Kohlenberger
nach dem bekannten Format Bares für Rares mit Daniela Limberger im Museum Arbeitswelt
Tauchen Sie ein in Clemens Bauders Interpretation des Zusammenflusses von Enns und Steyr
Die Performances mit Thomas Geiger beim Werndl-Denkmal in Steyr finden Sie auf unserer Webseite
Schüler*innen der HLW Steyr recherchieren regelmäßig zu den Themen ARBEIT WOHLSTAND MACHT und berichten über ihre Stadt.

Begleitprogramm

Die Landesausstellung findet nicht nur an den Ausstellungsstandorten statt, sondern verwebt sich mit der ganzen Stadt. Gemeinsam mit den Steyrer Bürger*innen erobern wir den öffentlichen Raum und präsentieren Ihnen eine lebendige und pulsierende Stadt. 

 

Veranstaltungskalender

 

Erkunden Sie die Lebenswelten der Bürger*innen Stadtführung & Innerberger Stadel

30 Oktober 2021 09:00 - 18:00

Alte Handwerktechniken, unglaubliche Fertigkeiten und händisches Geschick waren und sind die…

31 Oktober 2021 09:45 - 14:00

Die Unterhimmler Au: Ein Paradiesgarten für Arbeiter, Bürger und Edelleute

07 November 2021 10:00 - 12:00

Hier können Sie einem Schmied bei der Arbeit zusehen oder sogar selbst Hand anlegen.

27 Oktober 2021 19:30 - 23:59

Im Dezember 2020 wurde der Literaturverein „Initiative.Literaturschiff – Verein für literarische…

Technische Vernunft oder vernünftige Technik? Eine Grundsatzfrage

Die Deindustrialisierung in Europa schreitet voran und der Anteil der Industrie für die…

05 November 2021 10:00 - 23:59

Spannendes, lustiges und musikalisches Theatermärchen von Gebhard Alber. 
Ein Projekt in und für…

05 November 2021 20:00 - 23:59

Heimat Steyr bist du großer Töchter und  Söhne!

05 November 2021 14:00 - 23:59

Entdecken Sie die Geschichte des Geldes und des Steyrer Bummerlhauses

 

 

Herzlich willkommen

bei der OÖ. Landesausstellung Steyr 2021

ARBEIT WOHLSTAND MACHT präsentiert am Beispiel der Stadt Steyr die enge Wechselwirkung von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen, aber auch von Innovation und Zukunft in der Geschichte unseres Landes. Gerade Steyr hat mit seiner Vergangenheit und Gegenwart immer wieder gezeigt, dass diese Verknüpfungen zukunftsweisend sind. Der Dreiklang, dass Innovation Arbeit schafft, und Arbeit die Grundlage für Wohlstand ist, ist untrennbar mit der Geschichte der Stadt verbunden.

2021 ist ein besonderes Jahr. Der Schutz der Gesundheit der Menschen vor den Auswirkungen einer weltweiten Corona-Krise prägt unser Leben und hat gravierende Auswirkungen auf den Kunst- und Kulturbetrieb. Die OÖ. Landesausstellung, bei der selbstverständlich alle geltenden Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit Corona eingehalten werden, ist ein Zeichen dafür, dass der Kulturbetrieb in die Zukunft und in Szenarien plant. Fakt ist: Wir wollen Oberösterreich wieder stark machen und dabei werden Kunst und Kultur eine wichtige Rolle spielen.

Ich danke allen, die in diesen besonderen Zeiten zum Gelingen der OÖ. Landesausstellung 2021 einen Beitrag geleistet haben. Der Dank für ihr Engagement und ihre Unterstützung ist ein spannendes Projekt, eine fundierte Ausstellung, die als Teil des städtischen Lebens nicht zu übersehen sein wird. Allen Besucher*innen wünsche ich eine interessante und bereichernde Zeit in Steyr.

Mag. Thomas Stelzer
Landeshauptmann

 

Corona-Infos Tickets