Navigation zur Startseite Springe zur Hauptnavigation Springe zur Suche Springe zu den Breadcrumbs Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Steyr hat viel zu erzählen

Die Oberösterreichische Landesausstellung 2021 erzählte bis 7. November 2021 gleich drei Geschichten über Steyr: eine Geschichte der Arbeiter*innen, eine Geschichte des Bürger*innentums und eine Geschichte des Adels. Drei Ausstellungsstandorte eröffneten unterschiedliche Perspektiven auf die Vergangenheit. Das Museum Arbeitswelt beschäftigte sich damit, wie sich in den letzten beiden Jahrhunderten die Arbeitswelt in Steyrs Fabriken verändert hat und präsentierte technische Erfindungen wie die Eisenbahn, das elektrische Licht oder das Automobil. Die Ausstellung im Innerberger Stadel zeigte die Steyrer Stadtgeschichte und erzählte von Zünften, dem Handwerk und vom Aufstieg des Bürger*innentums. Im Schloss Lamberg bekamen die Besucher*innen Einblicke in das Leben der adeligen Familie Lamberg.

 

Wir redeten über Arbeit, Wohlstand und Macht

Was kann uns die Vergangenheit über unser Zusammenleben heute und über uns selbst erzählen? Die Ausstellungen luden die Besucher*innen ein, sich vor dem Hintergrund der historischen Erzählungen mit ihren eigenen Erfahrungen auseinanderzusetzen: Wie arbeiten wir heute und welche Erwartungen haben wir an die Arbeitswelt der Zukunft? Was bedeutet Wohlstand für uns und welche Auswirkungen hat er auf unser Zusammenleben? Welche Macht haben wir allein oder gemeinsam?

 

Aktionspfad für Jugendliche und Erwachsene

Ausgehend von diesen und anderen spannenden Fragen bot jeder Standort ein spezielles Erlebnis: So fand man im Museum Arbeitswelt mehr über die eigenen Vorstellungen von Arbeit heraus, fühlte im Innerberger Stadel dem Wohlstand auf den Zahn und folgte im Schloss Lamberg den Spuren der Macht. Der „Aktionspass“ begleitete die Besucher*innen bei ihrem Rundgang durch die Ausstellungen. Er verlieh ihnen eine Stimme und regte zum Erfahrungsaustausch und zum Spielen an.

Konzept und Idee: zunder zwo
Gestaltung: Atteneder Grafik Design

 

 

Für Kinder gab es vieles zu entdecken

Filmgeschichten

Für unser junges Publikum zeigten wir 10 lustige und spannende Kurzfilme über historische Persönlichkeiten aus Steyr. Sie erzählten aus ihrem Leben und über die Stadt und  boten so spannende Einblicke in vergangene Lebenswelten.

Geschichtenheft

Die jüngsten Besucher*innen begaben sich auf eine Zeitreise und konnten mit dem „Geschichtenheft“ die Ausstellungen an allen drei Standorten erkunden. Dabei trafen sie auf Menschen, die in Steyr gelebt haben, und spürten deren Geschichten nach.

Konzept und Idee: zunder zwo
Gestaltung: Atteneder Grafik Design

 

 

Corona-Infos