Ausflugstipps


PANEUM - Wunderkammer des Brotes

Sonderschau „Brot für die Legion“

Das PANEUM – Wunderkammer des Brotes – nimmt uns mit auf eine Reise in die Geschichte des Brotes, ausgehend von der wohl zufälligen „Erfindung“ des Brotes in der Jungsteinzeit bis hin zur Brotvielfalt dieser Tage. Erzählt wird diese Geschichte mit Kunst- und Kulturobjekten aus 9000 Jahren: Ägyptische Kornmumien und Spielzeugautos, peruanische Totempfähle und Meissener Porzellan, chinesische Getreidespeicher, Zunftgeräte, Gemälde oder eine Münze aus der Zeit des römischen Kaisers Augustus um 20 v. Chr. Alle verbindet sie die einende Klammer – Brot.

Das Lebensmittel „Brot“ spielte in allen Epochen und auch im Römischen Reich eine fundamentale Rolle. Den Ausdruck „panem et circenses“, also „Brot und Spiele“, kennt man in aller Welt. Nur wenige Kilometer von Enns bzw. Lauriacum entfernt, lädt das PANEUM die BesucherInnen der Landesausstellung daher zur Sonderschau „Brot für die Legion“ ein. Die Ernährung mit Getreide (Brotkultur) in der damaligen Zeit steht dabei ebenso im Blickpunkt wie die Landwirtschaft – spannend aufbereitet und ergänzt mit spezifischen Exponaten.

DAS NEUE AUSFLUGSZIEL
Nur 5 Autominuten von Enns entfernt. Ausreichend Gratis-Parkplätze vorhanden.

Die Landesausstellung und das PANEUM gewähren eine gegenseitige
Eintrittsermäßigung nach Vorlage des jeweiligen Tickets.

www.paneum.at

Fotos: PANEUM/Markus Pillhofer/Gerhard Stadler

Marktgemeinde Kronstorf

Gastroangebot zur Landesausstellung

Stift St. Florian

Ein Ort mit 1700-jähriger Tradition

Das Augustiner Chorherrenstift St. Florian liegt eingebettet in die sanften Hügel des ober-österreichischen Voralpenlandes und in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Linz und zur Landesausstellung in Enns.
Es ist ein Ort mit 1700-jähriger Tradition, die imposante Anlage entstand über dem Grab des heiligen Florian, der ein Römer und frühchristlicher Märtyrer war und der in der römischen Provinz Ufernoricum lebte und arbeitete. Das Kloster entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem bedeutenden geistlichen und kulturellen Zentrum der Region. Das grandiose Stiftsgebäude, ein barockes Gesamtkunstwerk von europäischem Rang, beeindruckt rein äußerlich durch die mächtige Stiftsbasilika, großzügige Höfe und weitläufige Gänge. Im Inneren erwarten den Besucher einzigartige Prunkräume wie den Marmorsaal, die Bibliothek, die Kaiserzimmer und die Stiftsbasilika mit der berühmten Brucknerorgel.
Erleben sie die Geschichte des Stiftes, lauschen Sie dem Klang der weltberühmten Brucknerorgel oder begeben Sie sich auf die Spuren der Römer in der Kunstgeschichte.

Stiftsführungen
Klassische Stiftsführung
Hier zeigen wir Ihnen die Bibliothek, den Marmorsaal, den Altdorfer-Altar, die Stiftsbasilika, die „Bruckner-Orgel“ und den Sarkophag Anton Bruckners.
1. Mai – 14. Oktober täglich um 11, 13 und 15 Uhr, für Gruppen jederzeit gegen Voranmeldung
Sonderführung „Auf den Spuren der Römer“, täglich um 16.00 Uhr

 www.stift-st-florian.at

 

TIPP: Die Landesausstellung und das Stift St. Florian gewähren eine gegenseitige Eintrittsermäßigung nach Vorlage des jeweiligen Tickets.

Keltendorf Mitterkirchen

Ein Blick auf die vorrömische Kultur

Auch vor den Römern gab es in Oberösterreich schon Zentren kultureller Blüte. Ein solches befand sich im heutigen Mitterkirchen im Machland.
Im Freilichtmuseum Mitterkirchen sind Nachbildungen zahlreicher Beispiele hallstattzeitlicher Baukunst zu sehen. Der jüngste Zuwachs ist eine 180m² große Halle, die dem reichsten Grab an diesem berühmten archäologischen Fundort, und damit der sogenannten Herrin von Mitterkirchen, gewidmet wurde.
Das stattliche Gebäude wurde in den letzten drei Jahren von Experimentalarchäologen des VIAS an der Universität Wien mit prähistorischen Techniken und Werkzeugen errichtet. Die Herrinnenhalle von Mitterkirchen ist der derzeit größte Nachbau eines eisenzeitlichen Gebäudes in Mitteleuropa.

Festakt mit Theater am 19. Mai 2018 um 16.00 Uhr

Handwerksmarkt 22./23. September 2018

Öffnungszeiten
15. April – 31. Oktober täglich zwischen 9.00 und 17.00 Uhr

www.keltendorf-mitterkirchen.at


 

Tierpark Stadt Haag

Verbinden Sie das Kulturerlebnis der OÖ. Landesausstellung mit dem Naturerlebnis im Tierpark Stadt Haag

Entdecken Sie die Vielfalt des Lebens im Tierpark Stadt Haag. Tiere aus allen Kontinenten erwarten Sie – rund 70 Tierarten  – über 700 Tiere –bevölkern den 33 ha großen naturnahen Park. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise in der Natur und lassen Sie sich von der Tierwelt begeistern. Jede Jahreszeit im Tierpark zu erleben ist etwas ganz Besonderes.

Die Hauptdarsteller sind natürlich die Tiere. Die Großraubkatzen, wie Leoparden, Pumas, Tiger, Löwen, aber auch Kleinkatzen wie Luchse sind aus kurzer Entfernung zu erleben. Es ist ein hautnahes, unmittelbares Erlebnis. Von einer Terrasse aus gibt es einen ausgezeichneten Einblick in die Löwenanlage, um die majestätischen Großraubkatzen in ihrem Lebensumfeld zu beobachten. Die neu errichteten Affenanlagen werden von Pavianen und Berberaffen bewohnt, deren menschenähnliches Treiben durchaus auch als gute Unterhaltung angesehen werden kann. Nehmen Sie sich Zeit für die Beobachtung der Sibirischen Tiger – der größten Katze der Welt –, denn es ist überaus spannend, diese Tiere in ihrer Größe zu erleben. Den Teil der tierischen Begrüßung eines Tierparkbesuches machen die Alpakas und die Trampeltiere. Sie zählen neben den Braunbären, Wölfen, Eseln, Zebras, Kaninchen, Großkatzen, Zebras, Ziegen und Schafen bei den kleinen und großen Besucherinnern und Besucher zu den Lieblingstieren.

Kinderspielplätze und der große Abenteuerspielplatz „Erlebniswelt“ mit vielen tollen Spielgeräten, Spiel- und Geschicklichkeitsstationen bieten Ihren Kindern noch die richtige schöne Abwechslung dieses Tierparkbesuches.

Der Tierpark Stadt Haag ist nur 17 km entfernt.

Mit der Eintrittskarte der OÖ Landesausstellung erhalten Sie einen ermäßigten Tierpark-Eintritt um € 8,- (gültig bis 31.12.2018)

Öffnungszeiten:
April bis September 8.30 bis 17.30 Uhr
Oktober bis Dezember 9 bis 16 Uhr

www.tierparkstadthaag.at

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über die laufende Landesausstellung sowie aktuelle Rahmenveranstaltungen und gibt Ihnen auch exklusiv einen Ausblick auf die kommenden Landesschauen.

Ich stimme den Datenschutzerklärungen zu.