BesucherInnen-Info


INSPIRATIO – ein Hauch Römer...

Sonstige | 16 Mai 2018

Schmuckausstellung im Museum Lauriacum


Die Frau mit den langen, dunklen Haaren sitzt vor ihrem Haus und formt mit geübten Händen eine Schale aus Ton. Während ihre Hände arbeiten, schweifen ihre Gedanken in ihre weit entfernte alte Heimat.

 

Jahrhunderte später sitze ich vor meinem Haus und schaue eine Tonscherbe mit einem Muster an. Wer hat dieses Muster gezeichnet? Was hat diesen Menschen bewegt? Warum war er hier?

 

Inspiriert durch das Leben der Römer, deren Alltag aber auch Luxus entstehen künstlerische Schmuck-Unikate:

-           In Schmuck eingearbeitete antike Fundstücke

-           Römisches Schmuckbrauchtum neu interpretiert: z.B. Siegelringe, Bulla

-           Durch Geschichte inspirierte Einzelstücke

-           Original römische Elemente als Vorbild für heutige Schmuckstücke

 

Nähere Informationen auf www.clanger.at

 

 

Fotos v.l.n.r. Claudia Langer

1. Via Romana - Bei dem Anhänger aus Silber und Gold dienten der Künstlerin die römischen Straßen als Vorbild.
2. Duo - Collies aus Gold und Schaumkoralle mit antiker römischer Münze (in Enns gefunden) datiert ca. 300 n. Chr.
4. Terra Sigillata - Collier Silber und antike Tonscherbe (gefunden in Enns). Geschirr aus Ton war zur damaligen Zeit nicht mehr wegzudenken und fand sich in allen Bevölkerungsschichten.

 

 

 

 


Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über die laufende Landesausstellung sowie aktuelle Rahmenveranstaltungen und gibt Ihnen auch exklusiv einen Ausblick auf die kommenden Landesschauen.

Ich stimme den Datenschutzerklärungen zu.