BesucherInnen-Info


Filmabend „Grenzgänger“

Sonstige | 16 Mai 2018

Wenn eine militärische Einheit eine Grenze überwacht, so hat das Einfluss auch auf die Bevölkerung in diesem Bereich. Grenzen werden undurchlässig (gemacht), Menschen kommen an ihre Grenzen, Grenzen werden ausgelotet und auch überschritten.
Der österreichische Film „Grenzgänger“ von Regisseur Florian Flicker (2012) handelt von einem Paar, das im Grenzgebiet zur Slowakei in den Marchfeld Donauauen ein kleines Wirtshaus betreibt. Das recht erfolglose Geschäft bessert sich Hans mit Schlepperdiensten und Schmuggeleien auf.
Der Filmexperte Dr. Markus Vorauer wird vor der Vorführung des Films „Grenzgänger“ eine kurze Einführung geben und nach dem Film für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

 

Nähere Informationen auf www.dioezese-linz.at/la2018


Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über die laufende Landesausstellung sowie aktuelle Rahmenveranstaltungen und gibt Ihnen auch exklusiv einen Ausblick auf die kommenden Landesschauen.

Ich stimme den Datenschutzerklärungen zu.