Die Römer im Oberen Donautal


Römermuseum Kastell Boiotro

Das Römermuseum Kastell Boiotro befindet sich in einem spätmittelalterlichen Haus im Passauer Stadtteil Innstadt. Es ruht auf den Fundamenten des um 280 n.Chr. erbauten Kastells Boiotro. Den Namen des Kastells überliefert die Lebensbeschreibung des römischen Diplomaten Severin, der in den Ruinen des Kastells im ausgehenden 5. Jahrhundert ein kleines Kloster errichten ließ. Reste der Kastellmauer und der Wachttürme sind im Freigelände und im Museum sichtbar konserviert.

600 Exponate mit antiken Quellen, erläuternden Texten und zahlreichen Modellen beleuchten die 400 Jahre währende Römerherrschaft in einer Grenzstadt im Norden des Imperiums. Daneben veranschaulichen digitale Medien, wie Touchscreens, eine Lichtinstallation und eine virtuelle Rekonstruktion der Kastelle und Zivilsiedlungen die komplexe römische Geschichte Passaus.

Wie sonst selten kann der Besucher im Römermuseum direkt den Zusammenhang zwischen Fundstelle, Funden und historischer Überlieferung nachvollziehen und so eine Brücke zur Vergangenheit schlagen.

Öffnungszeiten
1. März – 15. November, Di - So, 10.00 - 16.00 Uhr

Preise
Eintritt regulär: € 4; Kinder, Schüler, Gruppen ab 10 p.P.: € 2 ; gegen Vorlage der jeweiligen Eintrittskarte erhalten Sie den ermäßigten Eintritt in die Ausstellungen: OÖ Landesausstellung 2018: € 6, Römermuseum Kastell Boiotro: € 2.

Kulturvermittlung
Allgemeine Führungen jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat sind im Eintrittspreis enthalten.
Informationen und Preise zu Führungen nach Voranmeldung auf www.stadtarchaeologie.de

Anreise & Kontakt
Lederergasse 45, D-94032 Passau
+49 / 851 / 34 769, boiotro@passau.de

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über die laufende Landesausstellung sowie aktuelle Rahmenveranstaltungen und gibt Ihnen auch exklusiv einen Ausblick auf die kommenden Landesschauen.