Navigation zur Startseite Springe zur Hauptnavigation Springe zur Suche Springe zu den Breadcrumbs Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Museum Arbeitswelt

Von der Industrialisierung zur Zukunft der Arbeit

Die Ausstellung in der ehemaligen Messer- und Waffenfabrik mit ihrer eleganten Gründerzeit-Architektur bietet Ihnen Einblicke in Arbeitsalltag, Familienleben und die vielfältigen Herausforderungen der Fabrikarbeiter*innen der Industriestadt Steyr. Arbeitslosigkeit, Armut, Flucht – nach glorreichen Jahrzehnten, geprägt von Innovation, Industrialisierung und Wirtschaftswachstum, standen mit der großen Wirtschaftskrise in den 1920er Jahren viele Familien in Steyr vor den Trümmern ihrer Existenz. Nach Bürgerkrieg, Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg sollte Steyr erneut zu einem Zentrum der Industrie werden.

Diese gesellschaftlichen Einschnitte führten zu Veränderungen und Diskussionen, die bis heute andauern und uns täglich betreffen: Fairness, Lohngerechtigkeit, Work-Life-Balance, Mitbestimmung, Demokratie, Sicherheit und Nachhaltigkeit.

 

Reden wir über Arbeit

Arbeit ist das halbe Leben – sie bestimmt unseren Alltag und unser Selbstbild. Sie begleitet uns von Kindheit an und prägt unsere Vorstellungen von Zusammenleben und Gesellschaft. 

Die Ausstellung im Museum Arbeitswelt spannt den Bogen von den historischen Lebenswelten der Arbeiter*innen zu Fragen, die uns heute bewegen. Die Besucher*innen können sich mit ihren persönlichen Vorstellungen und Wünschen einbringen und werden durch interaktive Stationen aus der Reserve gelockt. Arbeit geht uns alle an, wir alle sind gefragt!

Corona-Infos