OÖ. Landesausstellung 2021


Arbeit. Wohlstand. Macht

Die OÖ. Landesausstellung widmet sich 2021 der Wirtschafts-, Sozial- und Identitätsgeschichte der gesellschaftlichen Gruppen Arbeiterschaft, Bürgertum und Adel und dokumentiert am Beispiel der Stadt Steyr ihre historische Bedeutung sowie ihr Zusammenwirken und ihre Rolle in der Gegenwart.
Die Themenschwerpunkte werden im Museum Arbeitswelt (Arbeiterschaft), im Innerberger Stadel (Bürgertum) und im Schloss Lamberg (Adel) präsentiert.

Eine renovierte Fabrik, ein Handelshaus und ein Schloss - die Standorte der Landesausstellung

Im Mittelpunkt steht die alte Eisenstadt  Steyr - ohne sich den Blick verengen zu lassen. Steyr ist und war stets eine große Welt im Kleinen, eine Stadt, nahe den Superlativen, kein Ort von Mittelmaß. Getrieben von Innovationsgeist und Konkurrenz erlebten  Arbeiterschaft,  Bürgertum und Adel  über Jahrhunderte bewegte Zeiten.

Die Ausstellung Arbeit. Wohlstand. Macht  erzählt persönliche Geschichten und ermöglicht ein Eintauchen in vergangene Lebenswelten. Sie handeln von Hoffnungen, Sehnsüchten und Ängsten, von Fortschritt, Krisen und Niederlagen, von Pioniergeist und Erfindungsreichtum. Adel und Bürgertum trieben seit Jahrhunderten Handel in ganz Europa. Arbeiterinnen und Arbeiter aus der gesamten Monarchie fanden später in den Steyrer Fabriken Beschäftigung. Die Wirtschaftskrise nach dem Ersten Weltkrieg machte tausende Familien arbeitslos und zwang sie zur Auswanderung. Nach Bürgerkrieg, Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg sollte Steyr erneut zu einem Zentrum der Industrie werden.

Historische Szenarien werden von aktuellen ergänzt. Vor dem Hintergrund der historischen Erzählungen stellen wir  auch  entscheidende  Fragen  zu  gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Gegenwart: Welche Rechte und Chancen haben wir? Mit welchen sozialen und gesellschaftlichen Normen und Hindernissen sind wir konfrontiert? Woran lassen sich Ungleichheiten ablesen? Was macht ein gutes Zusammenleben aus? Und wie soll und kann Gesellschaft in Zukunft aussehen?

 

In unmittelbarer Nähe der Ausstellungen befinden sich zahlreiche historische Schauplätze: repräsentative Gebäude aus Barock und Rokoko, reich geschmückte Bürgerhäuser und ehemalige Arbeiter­wohnsiedlungen.

Steyr, wo die Flüsse Enns und Steyr zusammenfließen, ist eine der schönsten Städte Mitteleuropas und beherbergt heute auch modernste Produktionsstätten und Start-Ups.

 

 

Wir sind Landesausstellung!

Steyrer Bürger*innen entwickeln das Rahmenprogramm zur OÖ. Landesausstellung

Bereits zwei Jahre vor der Landesausstellung haben sich engagierte Bürger*innen im Rahmen von  NOI Nature of Innovation  Gedanken gemacht, wie die Landesausstellung in der Stadt und für die Stadt, ihre Besucher*innen und ihre Bürger*innen kreativ genutzt werden kann. Acht konkrete Projekte sind entstanden und sollen bis zum Start der OÖLA2021 realisiert werden.

Die Projekte wurden in insgesamt zehn Workshops  - davon zwei Young Designer Kurse mit Schüler*innen der HTL und HLW Steyr - von Dezember 2018 bis April 2019 entwickelt. Mehr als 80 Personen engagierten sich in dem Projekt „Wir sind Landesausstellung“, das von der Stadt Steyr, Kulturreferat, getragen und von der Direktion Kultur des Landes Oberösterreich unterstützt wurde.

Damit die Projekte realisiert werden können, braucht es auch weiterhin die Mitarbeit engagierter Steyrerinnen und Steyrer!
Alle, die mitmachen möchten, können sich ab sofort bei Mag. Martin Selinger, Programmkoordinator vor Ort, melden: martinselinger@remove-this.gmx.net

 

 

Rahmenprogramm zur OÖ. Landesausstellung 2021

Ideen und Projekte

Begleitend zur Landesausstellung bietet das Rahmenprogramm die Möglichkeit zur kulturellen Partizipation der Steyrer Bevölkerung. Gesucht werden Projekte aus allen kulturellen Sparten, die sich mit dem Thema der Landesausstellung befassen.

Auch Ideen und Konzepte, die nicht auf den ersten Blick im NOI Projektrahmen zu verorten sind, nehmen wir gerne in das Rahmenprogramm auf. Das können z. B. Konzerte, Theateraufführungen, Performances, Workshops, Vorträge, Lesungen, etc. sein. Alle öffentlichen Einrichtungen und Kulturvereine in Steyr, sowie Steyrer Künstler*innen, Kulturproduzent*innen und Kulturvermittler*innen sind herzlich eingeladen, die Landesausstellung mit kulturellen Beiträgen mitzugestalten!

Die vielen am NOI Prozess beteiligten Steyrer Bürger*innen wollen ihren Stadtraum zurück und den Besucher*innen eine lebendige und pulsierende Stadt präsentieren. Die Voraussetzungen dafür könnten idealer nicht sein! Schon jetzt kann Steyr mit einer kreativen und innovativen Kulturszene und einem vielfältigen Kulturprogramm aufwarten. Gemeinsam mit der Stadt Steyr, dem Stadtmarketing und dem Tourismusverband gibt es derzeit Überlegungen, wie die Projektschwerpunkte aus dem NOI Prozess umgesetzt werden können. 

Drei der insgesamt acht NOI Projekte realisiert die OÖ. Landesausstellung in Zusammenarbeit mit Stadt und Tourismus. Unser Ziel ist es, bereits Bestehendes zu bündeln, zu vernetzen und zu erweitern. Das können und wollen wir aber nur mit euch gemeinsam machen!

01 Mehr als ein Weg. Wir wollen die Stadt zum Erlebnis machen!
Die Besucher*innen aber auch die Einheimischen sollen die Stadt zu Fuß erkunden, viele interessante und versteckte Wege und Orte in der Stadt entdecken und auf Naturzonen (zum Beispiel der Schlosspark), Wasserzonen (zum Beispiel Schotterbänke Zwischenbrücken), Ruhezonen (zum Beispiel Steyrdorf) und belebte Stadtzonen aufmerksam werden.

02 Erzähl mir dein Steyr. Wir wollen mit eurer Unterstützung persönliche Einblicke bieten!
Interessante Orte, die man sonst nicht zu Gesicht bekommt, sollen für Veranstaltungen geöffnet werden. Im Rahmen eines kuratierten Programms können die Besucher*innen Menschen, Häuser und Geschichten in der Stadt kennenlernen.

03 Zeig mir dein Steyr. Wir wollen gemeinsam mit euch Orte schaffen, wo sich was tut!
Eine Idee wäre, zentralen Knotenpunkten in der Stadt durch temporäre Möblierung eine Aufenthaltsqualität zu verleihen und mit einem Veranstaltungsprogramm, das sich aus bereits bestehenden Veranstaltungsformaten und Projekteinreichungen zum Rahmenprogramm speist, zu bespielen.

 

 

 

 

Aktuelles zur nächsten Landesausstellung finden Sie auf   www.facebook.com/Landesausstellung

 

 

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über die laufende Landesausstellung sowie aktuelle Rahmenveranstaltungen und gibt Ihnen auch exklusiv einen Ausblick auf die kommenden Landesschauen.

Ich stimme den Datenschutzerklärungen zu.