Hilfe. Lebensrisken und Lebenschancen

Soziale Sicherung in Österreich

Mit Texten, Infografiken, Symbolen und interaktiven Installationen machte die Landessonderausstellung 2015 soziale Herausforderungen wie Armut, Krankheit, Behinderung oder Leben am Rand der Gesellschaft begreifbar, einfühlbar und verstehbar. Inhaltliches Zentrum der Landessonderausstellung 2015 war das System der sozialen Sicherung, welches auf der Idee einer Gesellschaft, deren Pflicht es ist, sich um Menschen in Problemlagen anzunehmen, basiert.

Den architektonisch interessanten Rahmen stellte das Haus Bethanien in Gallneukirchen, Mutterhaus der Diakonie, dar. Als soziale Institution war die Diakonie damit nicht nur Ort, sondern gleichzeitig Gegenstand der Ausstellung.

Risiken, Lösungswege, neue Lebens-Chancen

Der Weg durch die Ausstellung zeigte die wechselhafte Entwicklung des gesellschaftlichen Umgangs mit Lebensrisiken. Die BesucherInnen waren eingeladen, sich in verschiedene Rollen hineinzuversetzen, sich einzulassen auf die imaginäre Konfrontation mit Lebenslagen, Schicksalsschlägen und verschiedenen Formen von Hilfestellungen.

Die Ausstellung sollte uns auch bewusst machen, dass unsere soziale Sicherheit Schwachstellen hat und dass neben der gesellschaftlichen Verantwortung jeder Mensch individuelle Verantwortung für ein gutes Leben und Zusammenleben trägt.

Team

Wissenschaftliche Gesamtleitung und Konzept

Mag. Dr. Brigitte Kepplinger / em.Univ.Prof. Dr. Irene Dyk-Ploss (Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Johannes Kepler Universität Linz)

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Mag. Dr. Angela Wegscheider / Mag. Paul Gould / Mag. Wolfgang Gerstenecker / AssProf. Dr. Christine Stelzer-Orthofer / Mag. Gunter Bittermann

Ausstellungsgestaltung

PLANET architects / DI Gerhard Abel / Stefan Höller / Franziska Melz / Lejla Deljkic

Grafik

Mag. Gerald Lohninger

Videoproduktionen

Vogel Audiovision GmbH / Roland Babl / Andreas Ebert

Katalog

hilfe. LebensRisken LebensChancen
Soziale Sicherung in Österreich
ISBN 978-3-99033-479-9

 

Newsletter-Anmeldung

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über die laufende Landesausstellung sowie aktuelle Rahmenveranstaltungen und gibt Ihnen auch exklusiv einen Ausblick auf die kommenden Landesschauen.

Ich stimme den Datenschutzerklärungen zu.